Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: A Moon Shaped Pool

  1. #1
    Reckoner Avatar von Kid A
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Twin Peaks
    Beiträge
    50

    Standard A Moon Shaped Pool

    radioheadartforthenewalbum2016.jpg

    Tracklist:
    Burn the Witch
    Daydreaming
    Decks Dark
    Desert Island Disk
    Ful Stop
    Glass Eyes
    Identikit
    The Numbers
    Present Tense
    Tinker Tailer Soldier Sailor Rich Man Poor Man Beggar Man Thief
    True Love Waits

    Album ist da:
    http://www.amoonshapedpool.com/
    http://smarturl.it/rhAMSP
    https://www.amazon.de/gp/product/B01...ms-bar-strip-0
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Kid A (So, 08. Mai 2016 um 19:07 Uhr)
    we are accidents
    waiting to happen

  2. #2
    The Eraser Avatar von trickster
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    cloud cuckoo land
    Beiträge
    489

    Standard AW: A Moon Shaped Pool

    Ja, bestellt, gebrannt, jetzt gehts los!
    [...]

  3. #3
    Reckoner Avatar von Kid A
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Twin Peaks
    Beiträge
    50

    Standard AW: A Moon Shaped Pool

    Schade, dass hier so wenig los ist.
    Das Album scheint jedenfalls weitaus weniger zu polarisieren als noch "The King of Limbs" und wird von den Fans und der Presse überwiegend sehr, sehr positiv aufgenommen.
    Eine kleine Zusammenfassung:

    International:

    - Bei Pitchfork kassiert "A Moon Shaped Pool" den "Best New Music"-Stempel und ganze 9,1 von 10 Punkte: "With their ninth studio album, Radiohead move beyond the existential angst that made them music’s preeminent doomsayers, pursuing a more personal—and eternal—form of enlightenment."
    (http://pitchfork.com/reviews/albums/...n-shaped-pool/)
    - Beim NME erhält das Album 4 von 5 Punkte: "An album of eerie, elusive beauty that is strange, shimmering and uncertain all at the same time."
    (http://www.nme.com/reviews/radiohead/16467)
    - Bei Rollingstone.com gibts dann 4,5 von 5 Punkte: "Radiohead give us one of their most musically and emotionally arresting albums, full of low-flying panic attacks and gorgeous orchestration."
    (http://www.rollingstone.com/music/al...-pool-20160510)
    - Die britische Tageszeitung "The Telegraph" bewertet "AMSP" mit 5 von 5 Punkten: "A Moon Shaped Pool turns out to be Radiohead's most melodically accessible collection (...) It is chill-out music to put your nerves on edge.
    (http://www.telegraph.co.uk/music/wha...elf-assurance/)
    - Bei Consequence Of Sound gibts die Note A-:"...a record of personal exhaust examined through leisurely means. The last five years humanized Radiohead in a way unheard on previous records."
    (http://consequenceofsound.net/album/...n-shaped-pool/)
    - Der Guardian verteilt 4 von 5 Punkte: "It also sounds like Radiohead achieving something they’ve never achieved before, a quarter of a century into their career: long may their neuroses keep them in constant motion."
    (http://www.theguardian.com/global/20...ed-pool-review)
    - Bei Spin erhält das Album 9 von 10 Punkte: "(A Moon Shaped) Pool transmutes fatigue and anxiety into a hallucinatory magick that’s far more cathartic than a jacuzzi soak or a glass of wine. It’s Radiohead doing Radiohead on a molecular level, via controlled burns. Their weary indifference to us becomes our transcendence."
    (http://www.spin.com/2016/05/review-r...n-shaped-pool/)
    - The Needle Drop (a.k.a. "The Internet's Busiest Music Nerd") verteilt 8 von 10 Punkte: "This Record is easy on the ears and heavy on the heart."
    (https://www.youtube.com/watch?v=S35v1xtzdbk)

    National:

    In Deutschland wir "A Moon Shaped Pool" zwar ebenfalls sehr gut bewertet, aber teilweise auch mal wieder wesentlich kritischer betrachtet:
    - Bei der Faz heißt es z.B.: "...könnte man (die Songs) für leicht abgewandelte Selbstzitate und somit künstlerischen Stillstand halten. Man kann aber auch einfach sagen, Radiohead täten das, was sie am besten können, und bewundern, wie Yorke und seine Band solchem Stoff immer wieder neue Songs abgewinnen."
    (http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...-14223019.html)
    - Der Musikexpress gibt 5 von 6 Punkte, schreibt aber:"Das neue Radiohead-Album ist für Radiohead-Verhältnisse durchschnittlich, oder wie andere Bands sagen würden: fantastisch."
    (http://www.musikexpress.de/reviews/r...n-shaped-pool/)
    - Bei Laut bekommt das Album 4 von 5 Punkte. Dort heißt es: "Fast konsequent, dass sie mit "A Moon Shaped Pool" auf die große Neuerfindung und Überraschung verzichten. Viel mehr könnte dies der Beginn ihres verwaltenden Alterswerks auf hohem Niveau sein."
    (http://www.laut.de/Radiohead/Alben/A...ped-Pool-99547)
    - Die Spex sieht das ähnlich: "Es klingt wie ein Alterswerk. Aber keine Sorge, Radiohead sind in Würde gealtert."
    (http://www.spex.de/2016/05/10/radioh...d-pool-review/)
    - Bei Intro fällt die Platte dann sogar unter die Kategorie "Spalter": Während Christian Steinbrink meint "die Band verharrt in ihrer Welt und treibt ihre Sound-Experimente nicht weiter voran als bis ins bloße Radiohead-System, das sich seit »OK Computer« schon zu oft wiederholt hat. (...) alles ist gut, aber nur in Details neu." - Schreibt Kai Wichelmann: "Am Ende steht die Gewissheit, dass es Radiohead anno 2016 immer noch auf beeindruckende Weise schaffen, den Hörer in ihre stilbildende Atmosphäre aus tiefer Melancholie und gleichzeitiger Erhabenheit eintauchen zu lassen und ihn mit spielerischer Leichtigkeit immer weiter an sich binden."
    (https://www.intro.de/popmusik/radioh...on-shaped-pool)
    - Auch die Sueddeutsche Zeitung will von Stillstand nichts wissen. Hier heißt es sogar: "Der komische Zwischenzustand, in dem die Band sich einige Jahre befunden hat, ist beendet. Auf seine Art ist "A Moon Shaped Pool" so radikal und wegweisend für das Werk dieser Band wie seinerzeit "Kid A"." Nicht schlecht.
    (http://www.sueddeutsche.de/kultur/ne...sich-1.2986658)
    Auch der Spiegel schreibt weniger kritisch: "A Moon Shaped Pool" löst nun nicht nur diese hochgesteckte Erwartung ein, es ist darüber hinaus auch noch ein gutes, sehr modernes Popalbum: gefällig und abstrakt zugleich, tiefgründig und von lange entbehrter, sehnsuchtsvoller Melodik durchzogen. Es wird allerdings, anachronistisch genug, Zeit brauchen, bis man es in seiner Vielschichtigkeit durchdrungen hat."
    (http://www.spiegel.de/kultur/musik/r...a-1091437.html)
    Bei Plattentests wurde "AMSP" zur Platte der Woche gekürt und erhält 9 von 10 Punkte: "Mit ihrem neunten Album haben die Briten ihrer großartigen Diskografie zweifelsohne einen weiteren Meilenstein hinzugefügt. Ein zärtliches, zerbrechliches Werk voller offener Fragen, introspektiv und besonnen, anspruchsvoll und dennoch zutraulich."
    (http://www.plattentests.de/rezi.php?show=13182)
    - Die Welt: Wahnsinn, wie Radiohead wieder die Welt verzaubern. Thom Yorke übt jetzt Selbstverteidigung gegen die Gegenwart: Radioheads neues, ohne Vorankündigung veröffentlichtes Album "A Moon Shaped Pool" ist Albtraum und Offenbarung zugleich.
    (http://www.welt.de/kultur/pop/articl...erzaubern.html)
    - Die Zeit: "Best of Radiohead: Das neunte Album der englischen Popband gleitet rückwärts durch ihre wichtigsten Schaffensphasen. Es ist das Protokoll einer Selbstauflösung."
    (http://www.zeit.de/kultur/musik/2016...-neuntes-album)

    Der aktuelle Metascore von "A Moon Shaped Pool" liegt übrigens bei 89%

    Werde die Tage wohl auch mal meine Meinung zum neuen Radiohead-Album in die Tastatur hauen. (Spoiler: Ich finde es fantastisch!)
    Geändert von Kid A (Fr, 13. Mai 2016 um 18:59 Uhr)
    we are accidents
    waiting to happen

  4. #4
    Pablo Honey
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    9

    Standard AW: A Moon Shaped Pool

    Hej, danke für diese Zusammenstellung! Habe die letzten Tage total verpennt und bin froh jetzt nicht alles allein recherchieren zu müssen. Bin schon ganz euphorisch- kann das leider aufgrund von Zeitmangel und Verpflichtungen leider im Moment nicht ganz ausleben :( Aber schön, wie das Fieber wieder ausbricht. Endlich
    Als alter Fernerkundungshase bin ich begeistert vom Cover! Jedenfalls erinnert es mich sehr an Aufnahmen von oben; egal was es nun ist.

  5. #5
    Reckoner Avatar von Kid A
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Twin Peaks
    Beiträge
    50

    Standard AW: A Moon Shaped Pool

    Zitat Zitat von blue_velvet Beitrag anzeigen
    Hej, danke für diese Zusammenstellung! Habe die letzten Tage total verpennt und bin froh jetzt nicht alles allein recherchieren zu müssen.
    Gern geschehen, blue_velvet. Die Liste bietet aber natürlich nur einen groben Überblick.

    Zitat Zitat von blue_velvet Beitrag anzeigen
    ...schön, wie das Fieber wieder ausbricht. Endlich
    Du sagst es.
    we are accidents
    waiting to happen

  6. #6
    trickster Avatar von juls
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    vienna
    Beiträge
    657

    Standard AW: A Moon Shaped Pool

    ich höre mir die platte gerade zum ersten mal an, nachdem "burn the witch" bereits mehrmals auf youtube lief. a moon shaped pool wird mein neuer natürlicher serotoninwiederaufnahmehemmer. und ich bin noch nicht mal ganz durch.
    wir leben auf dem grund eines ozeanes aus luft

    mmmmilchmaedchenmafia.

  7. #7
    trickster Avatar von juls
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    vienna
    Beiträge
    657

    Standard AW: A Moon Shaped Pool

    hahaha: tinker tailor soldier sailor rich man poor man beggar man thief - ist das ein ehegelübde, ähnlich dem aus game of thrones, aber für schwule engländer, die zum mond segeln?


    ...und: true love waits auf einem regulären album. jetzt habe ich wirklich alles gesehen. megameteor, nukleare/klimakatastrophe, feindselige aliens - ihr könnt kommen. vor dem IS oder norbert hofer, bitte.
    Geändert von juls (Sa, 14. Mai 2016 um 00:31 Uhr)
    wir leben auf dem grund eines ozeanes aus luft

    mmmmilchmaedchenmafia.

  8. #8
    The Eraser Avatar von trickster
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    cloud cuckoo land
    Beiträge
    489

    Standard AW: A Moon Shaped Pool

    Zitat Zitat von Kid A Beitrag anzeigen
    Schade, dass hier so wenig los ist.
    Das Album scheint jedenfalls weitaus weniger zu polarisieren als noch "The King of Limbs" und wird von den Fans und der Presse überwiegend sehr, sehr positiv aufgenommen.
    Eine kleine Zusammenfassung:
    [...]
    Ja, ich bin erstaunt, wie positiv die Kritiken sind, das war nicht immer so. Fast könnte man meinen, da kommen manche ungehört aus der Schublade.
    Und die Rezensionen, in denen das Wort 'paranoid' o.ä. fällt, klicke ich eh weg, das nervt.

    Ob damit neue Fans hinterm Ofen vorgelockt werden können, wage ich aber zu bezweifeln, muss aber auch nicht.
    Das Album ist klasse, jedoch nicht so zwingend als manches vergangene Werk.

    Jetzt lassen wir es noch ein wenig setzen.
    [...]

  9. #9
    The Eraser Avatar von Solus
    Registriert seit
    06.01.2007
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    205

    Standard AW: A Moon Shaped Pool

    - Die Zeit: "Best of Radiohead: Das neunte Album der englischen Popband gleitet rückwärts durch ihre wichtigsten Schaffensphasen. Es ist das Protokoll einer Selbstauflösung."
    Whaaaaat ?! Aber nur, wenn Amnesiac das erste Album war.
    Ansonsten ist es ja eigentlich sehr üblich, dass alteingesessene Bands irgendwann sagen "Wir müssen nichts mehr beweisen; lasst uns einfach Musik machen.", aber gerade das Mondschwimmbecken klingt noch immer so, als wöllten Radiohead deutlich mehr. Sie erfinden vielleicht nicht das Rad neu, aber da ist noch immer der künstlerische Anspruch, die Lust zur Raffinesse und zum Experiment. Vielleicht manchmal sogar zu viel. True Love Waits klingt mit der neuen Melodie eher nach Remix, als nach Studioversion. Und auch Identikit kann man, im Vergleich mit der drei Jahre alten, mainstreamigeren Liveversion unter Radiohead.remix abheften, sowie "Atoms for Peace Reloaded", womit es für mich dann auch der schwächste Track ist. Burn the Witch stand ja auch schon 2005 auf der Tafel im Aufnahmestudio, klingt aber schon viel eher nach Studioversion - und Owen Pallett. Finde ich gut. Richtig Spaß macht mir "The Numbers" mit seinem Bass-Spiel, das für mich in Richtung Drogenmusik der 70s geht, und das fluffige "Present Tense". Der Rest ist halt Radiohead, mal ein bisschen anders, mal ein bisschen vertrauter. Das Album ist vielleicht kein neuer Monolith in der Schaffenswelt der Band, aber zumindest greifbarer als das letzte und interessanter als das vorletzte Album, damit Indikator einer aufsteigenden Form. Ich würde es spontan auf eine Stufe mit Amnesiac stellen, und wenn es wirklich etwas zu maulen gibt, dann ja eher nur, dass man mit diesen elf Liedern nun wahrscheinlich wieder die nächsten 5 Jahre verbringen darf, bis es neues Material gibt. Wenn Radiohead aller zwei Jahre ein Album herausbringen würden, wäre A Moon Shaped Pool der Knaller !

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •